Stark für Senioren

In unserer Gemeinde leben über 750 Bürgerinnen und Bürger, die älter als 60 Jahre sind. Aufgrund der demografischen Entwicklung wird diese Zahl in den kommenden Jahren stetig steigen. Vor diesem Hintergrund gewinnen Themen rund um Seniorinnen und Senioren an Bedeutung. 
Der Seniorenbeirat bietet eine aktive und interessante Plattform, die es älteren Menschen ermöglicht, in Dialog zu treten, gemeinsam Zeit zu verbringen und insbesondere Lösungen für ihre drängendsten Fragen zu erarbeiten. 

Das Ziel des Seniorenbeirates ist es, ältere Menschen am gesellschaftlichen und kulturellen Geschehen in unserer Gemeinde stärker zu beteiligen. Ihnen Möglichkeiten einer aktiven Lebensgestaltung zur Verfügung zu stellen, Freizeit- und Hilfsangebote zu unterbreiten und zu helfen, ihnen altersgerechte Lebens- und Wohnbedingungen anzubieten.

Zu den Angeboten des Seniorenbeirates zählen nicht nur Fahrten zum Dorfladen oder Arztfahrten, sondern auch Altenheim-Besuche.  
Die Zusammenarbeit mit den Röttenbacher Vereinen, wie dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK) und dem katholischen Frauenbund funktioniert reibungslos: zusammen werden Ausflüge organisiert und bei den jährlich wiederkehrenden, kostenlosen Seniorennachmittagen packen alle mit an, um den betagteren BürgerInnen schöne Erlebnisse abseits des Alltages zu ermöglichen. 

Auch das monatliche, gemeinsame Mittagessen im Gasthaus Knäblein ist ein beliebtes und rege genutztes Angebot. Bis zu 50 Senioren haben sich das 3-Gänge Menü von Claudia Knäblein schmecken gelassen. Die Qualität der Küche der Hausherrin ist allerorts bekannt und geschätzt und nebenbei können sich alle Teilnehmer zu verschiedensten Themen in aller Ruhe austauschen, wodurch auch die Dorfgemeinschaft gepflegt wird. 

Gottwald Andraschko und Georg Steger

Der Seniorenbeirat hat stets ein offenes Ohr und ist immer für konstruktive Vorschläge dankbar.