Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Röttenbach im Landkreis Roth - lebendig, sympathisch, modern  |  E-Mail: info@roettenbach.de  |  Online: http://www.roettenbach.de

Neues aus dem Rathaus - Februar 2014

Logo Thomas Schneider

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

nach dem Spiel ist vor dem Spiel, so lautet eine alte Fußballerregel. Und ähnlich könnte man es auch bei der Gemeinde zu Ausdruck bringen. Während wir noch dabei sind, das Jahr 2013 buchungstechnisch abzuschließen, haben wir den Startschuss für die Haushaltsplanung 2014 bereits hinter uns. Es wird sicherlich auch 2014 wieder ein interessantes und arbeitsreiches Jahr werden.

Rathaus und Bauhof

Durch die positive Entwicklung unserer Gemeinde platzt das Rathaus aus den Nähten. Der Gemeinderat hat deshalb im letzten Jahr beschlossen, sich mit der Frage der Rathauserweiterung auseinander zu setzen. Auch der Bauhof braucht weitere Unterstellmöglichkeiten und zeigt nach 19 Jahren einige Gebrauchsspuren. Und natürlich wollen wir die Turnhalle mit der Heizung fertig stellen. So werden wir im Jahr 2014 im Haushalt vermutlich mehr im Hochbau und in die Gemeindeentwicklung investieren.

Grundsteuersenkung ab 2014

Vor vielen Jahren hat der Gemeinderat die Grundsteuer auf 450 Punkte erhöht. Ich hatte Ihnen damals versprochen, dass wir diese Erhöhung nicht auf Dauer etablieren wollen. Nur so lange wir brauchen um den Investitionsberg abzuarbeiten wollten wir die Bürger so hoch belasten. Die Turnhalle ist nun das letzte Projekt und wird im Jahr 2014 hoffentlich abgeschlossen. Und der Gemeinderat hat im letzten Jahr einstimmig beschlossen für das Jahr 2014 die Grundsteuer wieder zu senken. Ich freue mich, dass auch der derzeitige Gemeinderat sich verpflichtet fühlt das Versprechen bei der Erhöhung einzuhalten.

Telefonanlage der Gemeindeverwaltung

Obwohl wir nun die neue Telefonanlage bereits seit einem Jahr ihm Betrieb haben, sind wir noch nicht ganz zufrieden. Zwar müssen wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit geben auch Vorgänge für Sie in Ruhe zu bearbeiten auf der anderen Seite muss die Erreichbarkeit gewährleistet werden. Wenn Sie Probleme haben durchzukommen, dann bitte ich Sie uns darüber zu informieren. Sowohl meine Person, als auch Herr Straß oder Herr Bimüller, sind sehr daran interessiert dies sicherzustellen. Bitte wenden Sie sich bei Problemen an einen von uns Dreien.

Wo Röttenbach Spitze ist

Im Trubel des Alltags übersehen wir häufig was sich so alles in unserer Gemeinde tut. Dabei sind wir in unserer kleinen Gemeinde in vielen Bereich TOP aufgestellt. Unter der Rubrik „Wo Röttenbach Spitze ist“ möchte ich Sie in den nächsten Ausgaben auf einige solche Besonderheiten hinweisen. Dies können Unternehmen aber auch Infrastrukturprojekte sein.

Bauhof - Winterdienst

Auch wenn wir in dieser Periode keinen strengen Winter haben sollten, so muss die Gemeinde doch mit dem Winterdienst immer wieder ausrücken. Unseren Traktor kennen Sie ja schon zu genüge. Vielleicht ist Ihnen aber dieses Jahr der schwarze Tank am Heck des Streuers aufgefallen. Während viele Gemeinden auf reines Salz als Streumittel setzen, hat die Gemeinde bereits vor Jahren auf Feuchtsalz umgestellt. In Röttenbach wird die gleiche Technik wie beim Autobahnwinterdienst verwendet. Das führt zu deutlich weniger Salzverbrauch und damit zu einer Entlastung der Umwelt, weil die Bäche und Flüsse nicht so „versalzen“ werden aber auch zu einer Entlastung des Geldbeutels, weil nicht so viel Salz gekauft werden muss.

 

Und für die Zubereitung der Sole setzen andere Gemeinden oder der Staat einen „Solebreiter“ ein. So ein Teil kostet schnell mal 10.000,-- €. Wir haben für das gleiche Teil gerade mal 2000,-- € bezahlt. Nachdem ich Funktionsweise eines solchen Gerätes herausgefunden habe, hat unser Bauhof den Plan umgesetzt und einen funktionsfähigen Solebereiter gebaut. Und unser Bauhofleiter Robert Fleischer hat die Mischanlage dann weiterentwickelt und perfektioniert. Geld sparen, Umwelt schützen und eigene Ideen einsetzen, da kann man doch stolz sein auf eine Gemeinde, die eigene Wege geht und Leute hat, die sich über die eigentliche Arbeit hinaus Gedanken macht!

Faschingszeit – Vereine machen viele Angebote

Februar ist auch immer Faschingszeit. Dank des Faschingsclubs unter der Leitung von Anton Breit aus dem Steinfeld halten die Närinnen und Narren auch dieses Jahr wieder die Fahne der Gemeinde in der fünften Jahreszeit hoch. Ich wünsche allen Faschingsfreunden viel Freude in den nächsten Wochen. Dieses Jahr können die „Maschgerer“ den Fasching ja ausgesprochen ausgiebig genießen. Und die Vereine in Röttenbach bieten ebenfalls wieder eine Reihe von Bällen und Veranstaltungen um König Fasching die Ehre zu geben. Nutzen Sie das Angebot. Sie haben nicht nur Freude sondern unterstützen auch die Vereine bei ihrer wichtigen Aufgabe.

Bürgerinformationsbörse – Alle Neubürger sind am 16. Februar 2014 eingeladen

Zum Schluss darf ich Sie auf unsere BIB, die BürgerInfoBörse aufmerksam machen. Am Sonntag, den 16. Februar 2014 darf ich Sie alle in die Turnhalle einladen. Ab 13 Uhr können Sie sich ganz einfach einen Überblick über das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde Röttenbach machen.

Eine große Anzahl von Vereinen die in der Gemeinde aktiv sind stellen sich und ihre Angebote vor. Nirgends erhalten Sie einen schnelleren Überblick. Und natürlich gibt es auch eine ganze Reihe von Vorführungen.

 

Die BIB ist nicht nur für Neubürger/Innen interessant und so darf ich Sie alle recht herzlich dazu einladen. Und natürlich ist auch unser Dorfladen mit von der Partie, der sich darum kümmert, dass Sie nicht verhungern oder verdursten müssen. Ich würde mit zusammen mit den Vereinen und Verbänden sehr über Ihr zahlreiches Erscheinen freuen.

 

 

Thomas Schneider

1. Bürgermeister

drucken nach oben