Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Röttenbach im Landkreis Roth - lebendig, sympathisch, modern  |  E-Mail: info@roettenbach.de  |  Online: http://www.roettenbach.de

Psychisch kranke Eltern – und wie geht es den Kindern?

Logo - KoKi

Was fühlen Kinder psychisch erkrankter Eltern? Vom 11. - 21. Dezember informiert die Ausstellung „Kindersprechstunde“ im Foyer des Rother Gesundheitszentrum I über die Situation der Kinder psychisch kranker Eltern.

 

Roth/Schwabach - Eine psychische Erkrankung kann jeden treffen. Wenn Eltern an einer psychischen Erkrankung leiden, sind besonders die Kinder betroffen.

 

Die Kinder leiden nicht nur unter den verunsichernden Veränderungen in der Familie, sondern sind auch einem erhöhtem Risiko ausgesetzt, selbst einmal psychisch krank zu werden. Kinder suchen die Schuld häufig bei sich und können die Situation nicht einschätzen. Gefühle von Scham, Ohnmacht, Traurigkeit, Wut und Verzweiflung aber auch Mitleid treten auf. Aus Loyalität gegenüber den Eltern, bewahren sie nach außen hin Stillschweigen und vertrauen sich anderen Menschen nicht an. Oft kommt es in den betroffenen Familien zu einem Rollentausch und die Kinder übernehmen zu früh für sich Verantwortung und mitunter auch für die Eltern und jüngere Geschwister. Dies überfordert sie maßlos. Kindliche Bedürfnisse bleiben auf der Stecke. Betroffene Kinder müssen viel zu schnell „erwachsen werden“ und können sich altersgemäßen Entwicklungsaufgaben nicht zuwenden.

Ausstellung „Kindersprechstunde“

Nina Schöppner, Koordinatorin von „KoKi“ (Koordinierende Kinderschutzstelle – Netzwerk frühe Kindheit) im Landkreis Roth und ihre Schwabacher Kollegin Adelheid Regn-Neidhart möchten für die Situation betroffener Kinder sensibilisieren und haben daher die Ausstellung „Kindersprechstunde“ in unsere Region geholt.

Die Erfahrungen aus der Kindersprechstunde im Bezirksklinikum Augsburg bilden die Grundlage der Ausstellung des Bayerischen Zentrums für Prävention und Gesundheitsförderung, die in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Bezirkskrankenhaus Augsburg entstanden ist.

 

Mit Bildern und Texten berichten Kinder über ihre Ängste, Hoffnungen und Wünsche.

Die Ausstellung ist am 11. Dezember von 17:00 – 20:00 Uhr und vom 12.bis 21. Dezember 2017 jeweils von 8:00 – 20:00 Uhr im Foyer des Gesundheitszentrums I der Kreisklinik Roth zu sehen.

 

 

In Kooperation mit der Erziehungs-, Familien- und Lebensberatungsstelle RH/SC und dem Sozialpsychiatrischen Dienst der AWO Mittelfranken-Süd greifen die Koordinierenden Kinderschutzstellen (KoKi) des Landkreises Roth und der Stadt Schwabach das Thema „Kinder psychisch kranker Eltern begleitend zur Ausstellung in 2 Veranstaltungen auf:

Veranstaltungen

Montag, den 11. Dez. 2017 um 18:00 Uhr

Vortag „Kinder psychisch kranker Eltern – hilfreich unterstützen“

Elfriede Schweinzer (Psychologin und Leiterin der Erziehungs-, Familien- und Lebensberatungsstelle Roth Schwabach)

 

Mittwoch, den 13. Dez. 2017 18:00 bis 20:00 Uhr

Film: „Mama macht mich krank“ Dokumentation des Medienprojektes Wuppertal

Daniela Grunwald und Ralf Dollweber vom Sozialpsychiatrischen Dienst der AWO Mittelfranken-Süd stehen nach dem Film für Fragen zur Verfügung und moderieren den Austausch

Beide Veranstaltungen finden im Gesundheitszentrum I, Weinbergweg 16 91154 Roth statt.

Information

Weitere Informationen gibt es bei

Nina Schöppner, Telefon 09171 81-1481,

Mail: koki@landratsamt-roth.de

und

Adelheid Regn-Neidhart, Telefon 09122 860 225,

Mail: adelheid.regn-neidhart@schwabach.de

 

drucken nach oben