Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Röttenbach im Landkreis Roth - lebendig, sympathisch, modern  |  E-Mail: info@roettenbach.de  |  Online: http://www.roettenbach.de

Neubürgerbegrüßung der Gemeinde Röttenbach 2017

Logo Neubürgerbegrüßung

Röttenbach- Deutschordenshaus (Feb 2017) - Seit über zehn Jahren werden in Röttenbach neu zugezogene Bürgerinnen und Bürger in besonderer Weise begrüßt. Im Februar lädt der 1. Bürgermeister traditionell zur Neubürgerbegrüßung in das Deutschordenshaus ein. Auch in diesem Jahr folgten circa 35 Neubürger der Einladung.

 

 

1. Bürgermeister Thomas Schneider begrüßt die "neuen Röttenbacher" persönlich

Thomas Schneider hieß die „neuen“ Röttenbacher herzlich willkommen und gratulierte Ihnen zur Wahl Ihrer neuen Heimat. Die hervorragende Lage, eine aufgeschlossene Gesellschaft, tolle Freizeitangebote, die Ausrichtung auf Familien in allen Lebenslagen, die Nähe zum Brombachsee und die hervorragende Infrastruktur sind Faktoren, die Röttenbach zu einem attraktiven Wohlfühl-Wohnort für Jung und Alt machen.

Film über die Gemeinde - Einblicke in alle Winkel der Gemeinde

In seiner Begrüßung vermittelte der Bürgermeister Interessante Einblicke in die Geschichte Röttenbachs und seiner Dörfer. So erfuhren die Neubürger zum Beispiel, dass das Wasser des Röttenbachs durch den Quarzsand der Wälder rot erscheint. Deshalb wurde die Ursiedlung vor ca. 1000 Jahren als am „Roten Bach“ gelegen bezeichnet. Umrahmt wurde der Rückblick in die Vergangenheit Röttenbachs und Mühlstettens durch einen Film, den die Gemeinde vor ca. 15 Jahren drehen lies. Dieser zeigt Röttenbach in seinem Wandel.

"Altortsanierung" / "Wohnen für alle"

Der Bürgermeister sprach auch die neusten Projekte der Gemeinde an. So zum Beispiel die Revitalisierung des Altortes mit dem Rückbau der Weißenburger- und der Rother Straße und das Inklusionsprojekt „Wohnraum für Alle“, in dem Senioren und Menschen mit Behinderung eigenständig leben können, aber trotzdem ambulant betreut werden können, wenn hierfür ein Bedarf gegeben ist.  Auch die zahlreichen Vereine, gemeindlichen Einrichtungen und Institutionen, wie das Familienzentrum, wurden kurz vorgestellt.

Neubürger lobten die Veranstaltung

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung folgte ein gemeinsames Mittagessen, bei dem die Neubürger in ungezwungener Atmosphäre Zeit hatten, sich kennen zu lernen und mit Vertretern aus der Verwaltung und des Gemeinderates ins Gespräch zu kommen. Ziel der ganzen Veranstaltung ist es den Neubürgern beim „Anwurzeln“ zu helfen. Lautet doch der Slogan der Gemeinde „Heimat finden in Röttenbach“. Und das geht, nach Aussage von Bürgermeister Schneider, einfach besser, wenn man den Menschen die neu in die Gemeinde gekommen sind etwas unter die Arme greift. So wurde auch explizit nach Hobbies gefragt. Denn Sinn der Veranstaltung ist es auch, einen unbürokratischen Kontakt zwischen Vereinen und Neubürgern herzustellen. Damit es den kleinen Besuchern dabei nicht zu langweilig wurde, sorgten zwei Mitarbeiter aus dem „Haus für Kinder Röttenbach“ für deren Betreuung. Die anwesenden Neubürger freuten sich über das Engagement der Gemeinde und zogen das Resümee: Eine tolle Veranstaltung, die wir so noch nie erlebt haben.

Neubürgerbegrüßung 2017

Röttenbach 2017, Deutschordenshaus, Neubürgergegrüßung , Foto: Lisa Schlosser

drucken nach oben