Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Röttenbach im Landkreis Roth - lebendig, sympathisch, modern  |  E-Mail: info@roettenbach.de  |  Online: http://www.roettenbach.de

Neues aus dem Rathaus - Januar 2015

Thomas Schneider 2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zunächst darf ich mich recht herzlich für die vielen netten Glückwünsche zu meinem 50. Geburtstag bedanken. Auf der einen Seite kommt es mir vor, als ob ich erst gestern 40 geworden wäre, auf der anderen Seite, wenn ich unsere Gemeinde so ansehe, dann sieht man schon, dass wir nicht mehr im Jahr 2005 sondern im Jahr 2015 leben. Vieles hat sich verändert und unser Röttenbach hat sich recht gut entwickelt. Wir haben viele Straßen saniert, Krippe gebaut, Kindergarten und Turnhalle saniert und auch die kleineren Dörfer nicht vergessen. Dann darf man sich auch nicht wundern, wenn dabei die Zeit vergeht!

 

Neue Mitarbeiterinnen im Rathaus

Im neuen Jahr darf ich zwei neue Mitarbeiterinnen im Rathaus begrüßen. Am 1. Januar hat Frau Kerstin Raith ihre neue Stelle bei uns angetreten. Nach langen Jahren konnten wir die Verwaltung, nun endlich etwas durch die Neueinstellung, entlasten. Frau Raith wird sich um die Themen Öffentlichkeitsarbeit und VHS kümmern. Sie ist aber auch für Telefon Post und eine ganze Reihe weiterer Aufgaben zuständig. Sie stellt sich jedoch noch selbst genauer vor.

 

Im März beginnt Frau Theresa Rank bei uns. Damit ist dann das Familienzentrum wieder mit Leben erfüllt. Auch Frau Rank wird sich sicherlich noch selbst vorstellen.

Haushaltsvorberatungen 2015

Die Haushaltsvorberatungen werfen ihre ersten Schatten voraus. Das Jahr 2015 wird sicherlich schwieriger als die Vorjahre. Durch die guten Einnahmen in der Gewerbesteuer, in den Jahren 2013 und 2014, bekommen wir weniger Schlüsselzuweisung und müssen mehr Kreisumlage bezahlen. Damit fehlen uns schnell 300.000,-- € in diesem Jahr. Trotzdem stehen wir vor einer ganzen Reihe von Aufgaben. Das wird spannend werden im Jahr 2015 alles unter einen Hut zu bringen.

Gewerbegebiet Fünfteilholz - Neuansiedelung

Im Baugebiet Fünfteilholz wird sich in den nächsten Monaten einiges tun. Auf über 40.000 m² entsteht das neue Zentrallager der Firma HTI Gienger, einem Großhändler für Rohre für Industrie und Tiefbau. Mit mehr als 15.000 m² entsteht bei uns der größte Hallenkomplex weit und breit. Wir freuen uns auf den Baubeginn und heißen die Firma HTI recht herzlich in unserer Gemeinde willkommen. Vielleicht findet auch der eine oder die andere aus unserer Gemeinde bei diesem Unternehmen einen neuen Arbeitsplatz.

Heizung Turnhalle

Das Dauerthema Heizung Turnhalle ist ebenfalls gut im Laufen. Nach einigen Anfangsproblemchen läuft die Anlage nun zuverlässig. Damit haben wir für die Umwelt viel getan. Nach den Kohlenstoff Einsparungen durch die PV-Anlagen konnten wir auch im Bereich der Heizenergie auf eine CO2-neutrale Variante setzen und damit unseren Beitrag gegen die Klimaerwärmung unserer Erde leisten. Die Arbeiten werden aber noch einige Monate in Anspruch nehmen. Bis Ende August wird dann der Hackgutbunker so ausgestattet, dass er deutlich mehr Material aufnehmen kann. Dies ist nötig, weil wir dort noch mit einem Provisorium arbeiten müssen und die nötige Auskleidung des Bunkers nur außerhalb der Heizungsperiode geschehen kann.

Städtebauförderung

Und auch die Städtebauförderung nimmt langsam Fahrt auf. Zwar werden im Jahr 2015 keine Baumaßnahmen anfallen, aber die vorbereitenden Untersuchungen und Planungen werden wir im Jahr 2015 angehen.

Überleitung des Abwassers nach Georgensgmünd

Schließlich steht noch die Überleitung des Abwassers nach Georgensgmünd an. In der Vereinbarung wurde aufgenommen, dass der Zweckverband bis zu 150.000,-- € weniger an Anschlussgebühren zahlen muss, wenn der Anschluss bis 2017 erfolgt. Das haben wir als Ziel aufgenommen und werden auch hier einiges zu tun haben. Weder dem Gemeinderat noch dem Zweckverbandsrat wird es damit langweilig werden.

Faschingszeit

Nachdem wir dieses Jahr einen relativ kurzen Fasching haben, wünsche ich Ihnen noch viel Freude beim Feiern. Genießen Sie die Faschingsbälle und -feiern. Der Faschingsendspurt ist schon fast da. Und dieses Jahr gibt es eine weitere Neuerung. Der Faschingsclub hat eine Prinzengarde ins Leben gerufen die bereits fleißig trainiert. Wir dürfen uns also auf hübsche Damen und fliegende Beine freuen!

 

Ihr

 

Thomas Schneider

1. Bürgermeister



drucken nach oben