Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Röttenbach im Landkreis Roth - lebendig, sympathisch, modern  |  E-Mail: info@roettenbach.de  |  Online: http://www.roettenbach.de

Niedermauk

Sebastianskirche in Niedermauk

Niedermauk ist von der Dorfanlage wohl eines der schönsten Dörfer in der Gegend. Leider wird dies durch den großen Sanierungsaufwand, der noch zu betreiben ist, oftmals nicht erkannt.Grossansicht in neuem Fenster: Sebastianskirche in Niedermauk innen


Der große Dorfweiher - im Privatbesitz - der einst einer Marmorschleiferei als Wasservorrat für das Mühlrad diente, der alte Felsenkeller, der vor wenigen Jahren in Eigenleistung saniert wurde und der malerische Maukbach mit seiner einzigartigen Furt machen Niedermauk zu einem absoluten Geheimtip.


Vor allem ist Niedermauk bekannt durch seine Sebastianskirche. Dieses Kleinod aus dem Mittelalter ziert viele Publikationen auch über die Grenzen Röttenbachs hinaus und ist eines der herausragenden Bauwerke in unserer Gemeinde.

Grossansicht in neuem Fenster: Rahmschlecker vor der Sebastianskirche
Die kleine Kirche ist das Herzstück des kleinen Dorfes und ist dem Schutzpatron gegen die Pest geweiht. Auf dem "Kirchenbuck" liegt es im Ortszentrum. Die "Maigler" haben eine besondere Beziehung zu ihrer Kirche. Ihnen ist das kleine Gebäude heilig. Wer dies nicht berücksichtigt, der kann sich bei Ihnen anständig in die Nesseln setzen.


Seit Jahren wird der Ortsteil übrigens komplett von einigen Einheimischen gepflegt. Dies zeigt die Liebe der Maigler zu ihrer Heimat. Mit 125 Einwohnern ist Niedermauk der drittgrößte Ortsteil der Gemeinde Röttenbach.

drucken nach oben